Niederfeldsee

Karte wird geladen - bitte warten...

Niederfeldsee 51.466339, 6.975048 Der Niederfeldsee in Essen-Altendorf ist ein künstlich angelegter See am Radweg der Trasse der ehemaligen Rheinischen Eisenbahn und Bestandteil einer ca. 3,4 ha großen Grünanlage im nördlichen Altendorf. Im Rahmen des Projektes „ESSEN. Neue Wege zum Wasser“ wurde 2011 durch Abtragung des Bahndammes auf einer Länge von ca. 300m mit dem Bau des Niederfeldsees begonnen und im August 2014 fertiggestellt. Weiter lesen ...Uferpromenade 1, 45143 Essen (Routenplaner)

Der Niederfeldsee in Essen Altendorf ist ein künstlich angelegter See am Radweg der Trasse der ehemaligen Rheinischen Eisenbahn und Bestandteil einer ca. 3,4 ha großen Grünanlage im nördlichen Altendorf.

Im Rahmen des Projektes „ESSEN. Neue Wege zum Wasser“ wurde 2011 durch Abtragung des Bahndammes auf einer Länge von ca. 300m mit dem Bau des Niederfeldsees begonnen und im August 2014 wurde das mit Kosten von rund 8 Mio. Euro veranschlagte Projekt fertiggestellt.

Der entstandene See hat eine Wasserfläche von ca. 2,2 Hektar und ist hat eine maximale Tiefe von 5m. Gespeist wird der See sowohl aus dem Grundwasser als auch aus den Regenrinnen benachbarter Häuser. Das anfallende Regenwasser wird somit von der Kanalisation abgekoppelt und durch die Einleitung in den See wieder dem natürlichen Kreislauf zugeführt.

Der nördliche Bereich der Anlage bietet Liege- und Spielwiesen während das westliche und östliche Ufer mit Sitzmauern, Sitzflächen und Aussichtsbalkonen gestaltet sind. 

Die parallel zur Rüselstraße verlaufende südliche Uferkante ist als begehbare Promenade mit Sitz- und Aufenthaltsbereichen gestaltet. Seit April 2017 lädt hier das Cafe „Radmosphäre“ zum Verweilen ein und biete Gelegenheit zur Rast am Rande des Radweges RS1. Mit der Brücke über die Helenenstraße besteht eine direkte Rad- und Fußwegverbindung zum Krupppark und im weiteren Verlauf auch in die Innenstadt.