Brehminsel

Karte wird geladen - bitte warten...

Brehminsel 51.389114, 6.998696 Im Flusslauf der Ruhr unmittelbar vor der Gustav-Heinemann-Brücke im Stadtteil Werden befindet sich eine kleine Insel, die normalerweise nur „Brehm“ genannt wird. Der Begriff „Brehm“ bezeichnet im niederdeutschen einen Rand bzw. Wasserrand. Weiter lesen ...Ecke Hardenbergufer/ Joseph-Breuer-Straße, 45239 Essen (Routenplaner)

Im Flusslauf der Ruhr unmittelbar vor der Gustav-Heinemann-Brücke im Stadtteil Werden befindet sich eine kleine Insel, die normalerweise nur „Brehm“ genannt wird. Der Begriff „Brehm“ bezeichnet im niederdeutschen einen Rand bzw. Wasserrand. Ursprünglich im Besitz der Abtei Werden wurde sie im 15. Jahrhundert zunächst der Stadt Werden verpachtet und später entwickelte sich daraus ein langjähriger Streit zwischen der Abtei und der Stadt Werden. Im Zuge der Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts kam die Insel in preußischen Besitz und wurde etwa hundert Jahre später ab 1900 der Bevölkerung zugänglich gemacht.

Die Brehminsel ist über eine kleine Brücke an die Altstadt angebunden und bildet somit quasi den Werdener Stadtpark. Mit einem herrlichen alten Baumbestand, Spiel – und Liegewiesen ist der Brehm ein Paradies für die Naherholung auf dem man auch einfach nur die Seele baumeln lassen kann. Ein Rundweg um die Insel lädt zu entspannten Spaziergängen ein und im Sommer kann man hier Tretboote für eine Tour auf der Ruhr ausleihen.